Gastbeitrag: Werbung mit Displays

Wer kennt das nicht: der Wocheneinkauf ist mal wieder fällig. Also setzt man sich zu Hause hin, schaut in alle Schränke und überlegt sich genau, was man alles braucht. Das wird dann fein säuberlich auf einem Einkaufszettel notiert. Perfekt vorbereitet geht es dann ab in den nächsten Supermarkt oder zum Discounter. Und wenn man dann endlich mit vollem Einkaufswagen an der Kasse steht, muss man feststellen, dass sich darin viel mehr Produkte befinden, als eigentlich auf dem Zettel standen.
 
Das ist ein deutliches Indiz dafür, dass viele Entscheidungen zum Kauf eines Produktes erst direkt beim Einkauf selbst getroffen werden. Und was bedeutet das für den Anbieter eines Produktes? Genau hier sollte gezielt Werbung eingesetzt werden. Natürlich ist das gar nicht so einfach, denn im reichhaltigen Angebot der Supermärkte und Discounter geht das eigene Produkt schnell unter. Auffallen heißt also die Devise. Das Produkt muss raus aus dem Regal mit den Konkurrenzprodukten und rein ins Sichtfeld des Kunden. Perfekt dazu geeignet sind Display-Systeme in den verschiedensten Formen. Die Hersteller von Displays bieten für jedes Produkt eine ganz individuelle Lösung an. Solche Warenpräsentationen werden dann ganz einfach im Supermarkt platziert und mit dem entsprechenden Produkt bestückt. Noch einfacher ist es, wenn die Displays bereits bei Lieferung mit den Waren bestückt sind. Einfach das komplett Paket auf den Hubwagen laden und an passender Stelle platzieren.
 
Beim Gang durch den Supermarkt stechen solche Präsentationssysteme natürlich sofort ins Auge. Der erste Schritt ist also schon getan: der Kunde hat das Produkt wahrgenommen. Wenn die Ansprache und Bilderwelt des Warenpräsenters den Nerv des Kunden dann noch getroffen haben, ist es wahrscheinlich, dass das Produkt im Einkaufswagen landet – ganz spontan.
 
Aber nicht nur im Einzelhandel, sondern auch auf Messen, Promotionsveranstaltungen und anderen Events sind Displays ein beliebtes und effektiv eingesetztes Werbemittel. Der große Vorteil von Displays: Sie sind meist leicht zu transportieren und lassen sich ohne großen Aufwand aufbauen. Zudem stellen sie eine sehr große Fläche zur Vermittlung der Werbebotschaft in Wort und Bild zur Verfügung – auffällig und weithin für alle sichtbar. An Herstellern von Display-Systemen mangelt es inzwischen nicht mehr. Displays sind ohne Zweifel eine Investition, die sich lohnt.
 
Autorin ist Onlinemarketing-Expertin Frau Gollhardt-Busse von der mergedmedia AG aus dem hessischen Friedewald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments links could be nofollow free.