Essen genießen, nicht wegwerfen

Noch immer landen in Deutschland viel zu viele Lebensmittel nicht auf dem Tisch, sondern in der Tonne! Dies zeigt eine Studie der Universität Stuttgart, die das Verbraucherschutzministerium in Auftrag gab.
 
So werden jährlich bis zu 11 Millionen Tonnen genießbare Lebensmittel entsorgt. Dies entspricht immerhin 275.000 Lastwagenladungen und ist eigentlich ein Skandal! In Deutschland sind Lebensmittel ausgesprochen billig. Heute geben die Bundesbürger nach Angaben des Statistischen Bundesamtes nur noch 11 Prozent ihres jährlichen Haushaltsbudgets dafür aus. In den 60er-Jahren lag dieser Wert noch bei 50 Prozent. Doch wer lediglich in das Regal greifen muss, um sich mit Nahrung zu versorgen, verliert das Gefühl dafür wie viel Arbeit, Energie, Wasser und welche riesigen Landflächen für die Herstellung benötigt werden.
 
Dabei stammen 61 Prozent aller weggeworfenen Nahrungsmittel aus privaten Haushalten. Zieht man unvermeidbare Essensreste wie Schalen ab, dann bleiben noch 47 Prozent Abfälle, die nicht in der Tonne landen müssten. Weitere 18 Prozent ließen sich teilweise vermeiden. Damit wirft jeder Deutsche im Jahr durchschnittlich 53 Kilogramm Nahrungsmittel in den Mülleimer – umgerechnet 235 Euro! Tipps zum Umgang mit Lebensmitteln liefert eine Fotostrecke des Spiegel.
 
Wie ist es bei Euch  – wie oft werft ihr Lebensmittel weg?
 
Hier seht Ihr einen Videobeitrag zu diesem Thema, welcher im Rahmen eines Fachkurses an der Bauhaus-Universität Weimar entstand. Die Zahlen und Daten sind der Broschüre „zu gut für die Tonne“ und dem Dokumentarfilm „taste the waste“ entnommen.

One Comment
  1. Pingback: Nierada Marketing | Mit Essen spielt man

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments links could be nofollow free.