Blockstöckchen – so blogge ich

„Wenn Blogger Blogger fragen und durch einen festen Fragenkatalog authentische Einblicke hinter die Kulissen schaffen, dann handelt es sich hierbei um ein Blockstöckchen.“ Malermeister und Social-Media-Experte Matthias Schultze hat mir so ein Blogstöckchen zugeworfen und nun fühle ich mich geehrt, unten stehende Fragen zu beantworten.
 
Blog Regionale Produkte Marta Nierada
In meinem Blog stelle ich unter der Rubrik Regionale Produkte traditionelle Bäckereien, Fleischereien und Hofläden aus der Region vor. Zudem schreibe ich verschiedene Beiträge zum Thema nachhaltige Ernährung und gesundes Essen. Nach all den Lebensmittelskandalen der letzten Jahre wissen wir im Grunde ja alle, dass es mit der Hochwertigkeit von Fertigprodukten und Fleischprodukten aus Massentierhaltung nicht immer gut bestellt ist. Ziel meines Blogs ist es daher, dass wir uns als Verbraucher verstärkt mit diesem Thema auseinandersetzen und auch wieder mehr handwerklich hergestellte Lebensmittel aus der Region einkaufen. Denn essen tun wir ja schließlich alle!
 
Blogger-Typ
Ich bin doch eher verhalten, was die Häufigkeit der Blogbeiträge anbetrifft. Aber wenn ich einen Artikel veröffentliche, dann hat er Hand und Fuß und enthält viele (hoffentlich) nützliche Informationen und Anregungen für meine Leser.
Bei meiner Arbeit verbinde ich Arbeit und Freizeit miteinander; ich finde es hochspannend, verschiedene Handwerksbetriebe und Bauernhöfe zu besichtigen. Was mich antreibt: Einblicke in eine (mir als Stadtkind) ganz fremde aber dennoch faszinierende Welt. Die neuen Eindrücke und Ideen kann ich dann auch gleich bei meiner täglichen Arbeit als Marketingberaterin verwenden. Ansonsten ist es für mich auch als Privatperson interessant zu erfahren, wie wichtig Bienen für unsere Artenvielfalt sind oder dass Schweine auch Locken haben können..
 
Gerätschaften digital
Noch steht mir mein mittlerweile 6(!) Jahre alte Dell Inspiron zu Seite, der mir bisher immer treue Dienste geleistet hat. In diesem Sommer werde ich aber nun komplett auf Apple umschwenken: ein funkelnagelneues Mac Book Air soll her. Da ich dann nicht wie bisher auf meine Adobe Creative Software zurückgreifen kann, werde ich mir die neue Adobe Creative Cloud zulegen müssen. Wie sich hier die Preisgestaltung in ferner Zukunft entwickeln wird, sei dahin gestellt.
Ansonsten nutze ich mein iPhone 4. Da ich recht viel unterwegs bin, ist mir mein mobiles Internet inklusive Outlook auf meinen Reisen unverzichtbar geworden.
 
Gerätschaften analog
Für meine Beratungsgespräche vor Ort drucke ich oft verschiedene Unterlagen aus, um sie meinen Kunden zu zeigen und ihnen so verschiedene Themenfelder zu veranschaulichen. Denn digitale Anhänge in einer E-Mail ersetzen meist nicht das gedruckte Dokument zum Anfassen! Und Notizen mache ich mir immer in mein schlaues Büchlein, wenn ich unterwegs bin.
 
Arbeitsweise
Ich bin ein Generalist! Heißt: ich liebe die tägliche Abwechslung in meinem Job. Meine Stärke liegt eindeutig in der Steuerung größerer und kleinerer Projekte zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Marketing und Vertrieb.
 
Welche Tools nutzt du zum Bloggen, Recherchieren und Bookmark-Verwaltung?
Zum Bloggen verwende ich WordPress. Was ich hier besonders schätze: die praktischen Plugins. Ob für die Suchmaschinenoptimierung meiner Seite oder zum Schutz vor Spamkommentaren und -Pings.
Ansonsten nutze ich natürlich auch gerne die Apps von Twitter, Google+, Facebook oder Xing zum Posten einer Meldung. Zum konzentrierten Arbeiten ziehe ich aber meinen Laptop vor. Beim Fotografieren greife ich gerne auf meine Lumix Panasonic Bridgekamera zurück, zum Nachbearbeiten der Fotos auf Photoshop.
 
Wo sammelst du deine Blogideen?
Es gibt viele handwerkliche Lebensmittelerzeuger in meiner Region, von daher habe ich hier die große Auswahl. Und da das Thema Regionale Produkte derzeit in aller Munde ist, gibt es auch genügend Anregungen, die ich mir aus verschiedenen Print- und Online-Medien holen kann. Zudem halten mich meine Google Alerts immer auf dem Laufenden.
 
Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen/im Internet?
In der Regel nehme ich mir ausreichend Zeit für meine Recherchen, für die Interviews vor Ort und das Schreiben danach. Zum Ausgleich genieße ich meine wöchentlichen Sporteinheiten und entspannte Treffen mit Freunden.
 
Benutzt du eine To-Do-List-App?
Nein. Hierfür benutze ich MS Outlook, womit ich meine Termine und meine Aufgaben organisiere.
 
Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät, ohne das du nicht leben kannst?
Das Kino. Ich liebe es einfach, mich beim Anschauen von (guten) Filmen in andere Welten entführen zu lassen und abzutauchen.
 
Gibt es etwas, das du besser kannst als andere?
Mittlerweile bin ich auf den Trichter gekommen, dass sich meine positive Stimmung sehr gut auf andere übertragen lässt. Mit anderen Worten: ich kann Menschen für Themen nachhaltig begeistern!
 
Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen?
Wenn ich zu Hause bin, höre ich beim Schreiben gerne ruhige und entspannende Soul-Musik.
 
Wie ist dein Schlafrhythmus – Eule oder Lerche?
In der Regel schlafe ich nachts zwischen 6 und 7 Stunden und nicht am Tag.
 
Eher introvertiert oder extrovertiert?
Ganz klar extrovertiert. War aber früher einmal anders 🙂
 
Wer sollte diese Fragen auch beantworten?
Gero Pflüger
Simone Bull
Achim Schaffrinna
Ninia Binias
 
Der beste Rat, den du je bekommen hast?
Ich habe natürlich schon viele nützliche Tipps bekommen. Den tollsten Ratschlag aber bekam ich von meinem Freund: „Glaube an dich und an deine Selbstständigkeit und geb niemals auf.“
 
Noch irgendwas Wichtiges?
Tue das, was du machst, mit Leidenschaft.

4 Comments
  1. Pingback: Blockstöckchen - Gero Pflüger im Blogger-Fragebogen |

  2. Pingback: dembas Consulting | Blockstöckchen – »This is how I work«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments links could be nofollow free.